Wochenbettbetreuung

Das Wochenbett wird aufgeteilt in das Frühwochenbett und das Spätwochenbett. Ersteres dauert bis zum 10. Tag und wird mit dem Abheilen der Geburtswunden und dem Ingang kommen der Milchbildung benötigt. Das Spätwochenbett endet nach etwa acht Wochen und dient dem Anpassungsprozeß an das Leben mit dem Kind sowie der hormonellen Umstellung der Mutter.

Früher kamen die “Weisen Frauen” in das Haus der jungen Mütter. Sie gaben den Müttern ihren “weisen” Rat über den Umgang mit dem Neugeborenen und Umstellung der Mutter.

Heute stehen die Hebammen mit ihrem “weisen” Rat den Müttern bei Seite. Sie betreuen das Stillen, beurteilen die Rückbildung der Gebärmutter und haben auch sonst für jedes Problem ein offenes Ohr.

Selbstverständlich komme ich zu der Wöchnerin ins Haus!